FAHRSCHULE BLECKMANN

Änderungen nach CoronaSchVO vom 3. Dezember 2021 in der ab dem 9. Dezember 2021 gültigen Fassung

09/12/2021

Änderungen nach CoronaSchVO vom 3. Dezember 2021 in der ab dem 9. Dezember 2021 gltigen Fassung

Grundsätzlich ist nun ein 2G-Nachweis für die Teilnahme am Präsenzunterricht sowie für sämtliche Prüfungen erforderlich, wenn ihr eure praktische Ausbildung nicht vor dem 24.11.2021 begonnen habt.

Das bedeutet für euch

1. Für die theoretische und praktische Prüfung genügt nur dann ein Negativ-Testnachweis (laut Schreiben des TÜV Nord kein Schultestnachweis), wenn die prakt. Ausbildung vor dem 24.11.2021 begonnen wurde (in Verbindung mit durchgängigem Tragen einer FFP2-/KN95-Maske). 

2. Wer seine praktische Ausbildung nicht vor dem 24.11.2021 begonnen hat, kann Prüfungen nur dann ablegen, wenn er im Besitz eines 2G-Nachweises ist.

3. Wer seine praktische Ausbildung nicht vor dem 24.11.2021 begonnen hat, kann am regulären Theorieunterricht (Präsenzunterricht) nur teilnehmen, wenn er im Besitz eines 2G-Nachweises ist.

4. Wer seine praktische Ausbildung nicht vor dem 24.11.2021 begonnen hat, kann nur dann Fahrstunden nehmen, wenn er im Besitz eines 2G-Nachweises ist.

Die neuen Regeln bringen für unseren Ausbildungsbetrieb erhebliche – und für einige von euch persönliche – Nachteile; jedoch sind sie zur Begrenzung des erneuten Anstiegs der Infektionszahlen und insbesondere zur Gewährleistung ausreichender medizinischer Versorgungskapazitäten notwendig und dienen somit dem Wohle aller. Wir bitten daher freundlich um euer Verständnis. 


Stay safe!

Euer Fahrschul-Team :)